COVID 19 so schützen wir uns

 


 

 
 

 

Ausweitung der Zertifikatspflicht ab 08.09.2021

 

 

Grüner Bereich: Wo das Zertifikat ausgeschlossen ist
Der erste, grüne Bereich umfasst Orte des alltäglichen Lebens und Kontakte mit Behörden. Hier ist das Zertifikat explizit ausgeschlossen, weil es sich um staatliche Aufgaben oder elementare Freiheits- und Grundrechte handelt. Beispiele sind private und religiöse Veranstaltungen, der öffentliche Verkehr, Läden, der Arbeitsplatz oder Schulen.

Oranger Bereich: Wo das Zertifikat Schliessungen verhindert oder freiwillig ist
Der zweite, orange Bereich umfasst Orte, die nicht ganz alltäglich sind, aber von sehr vielen Menschen aufgesucht werden. Beispiele sind Bars und Restaurants, Veranstaltungen, Freizeit-, Sport- und Unterhaltungsbetriebe, Sport- und Kulturvereine oder der Besuch von Spitälern und Heimen. Hier ist der Einsatz des Zertifikats nicht vorgesehen. Sollte sich allerdings die epidemiologische Lage verschlechtern und eine Überlastung des Gesundheitssystems drohen, dann sollen Schliessungen verhindert werden, indem der Zugang auf Personen mit einem Covid-Zertifikat beschränkt wird. Im Moment besteht begründete Hoffnung, dass dies dank der fortschreitenden Impfung nicht notwendig sein wird.

Roter Bereich: Wo das Zertifikat Öffnungen ermöglicht
Der dritte, rote Bereich umfasst den internationalen Personenverkehr und Orte, die aus epidemiologischer Sicht heikel sind, wie Grossveranstaltungen oder Diskotheken. Es ist davon auszugehen, dass viele Staaten ein Covid-Zertifikat bei der Einreise verlangen werden. Für Grossveranstaltungen sowie Clubs und Diskotheken ist der Einsatz des Zertifikats in der Öffnungsstrategie des Bundesrats vorgesehen. Auch hier soll der Einsatz zeitlich beschränkt bleiben. Bei Grossveranstaltungen sieht der Bundesrat eine Öffnung mit einer schrittweisen Erhöhung der maximalen Anzahl Personen vor.



Sind alle gegen Corona geimpft, die es wollen, will der Bundesrat das Land weitestgehend öffnen – auch mit hohen Infektionszahlen. Erstmals wird klar, welche Einschränkungen Impfskeptiker zu erwarten haben.

Quelle: BAZ 22.04.2021
Restaurantterrassen wieder offen Öffentlich zugängliche Einrichtungen und Betriebe wieder offen Veranstaltungen mit Publikum: draussen mit 100, drinnen mit 50 Personen Andere Veranstaltungen: maximal 15 Personen Sport und Kultur: Aktivitäten für Erwachsene bis zu 15 Personen Präsenzunterricht an Hochschulen und in Weiterbildungen Testoffensive: Keine Quarantäne für Unternehmen Geimpfte Bewohner von Alters- und Pflegeheimen: Maskenpflicht kann aufgehoben werden
News: Lockerung der Massnahmen

8.4.21 - Anmeldung Covid-19-Newsletter für Gesundheitsfachpersonen

Link zum BAG:

Die Plakate sind nun ROT, höchste Stufe !

                             

Möglichkeiten der Begrüssung in Coronazeiten